OTV Schleuderball

   
 
  Spielberichte 2012
"

14. Spieltag: Oldenbroker TV - BV Kreuzmoor 3:1


Bericht folgt





13. Spieltag: Oldenbroker TV – Altenhuntorfer SV II  3:0



Der Neuling OTV mischt dass Feld weiterhin kräftig auf, und brachte dem Aufsteiger ASV die 1. Saisonniederlage bei. Mit dem 2:0 auf dem neu sanierten Sportplatz in Oldenbrok, wurden die Seiten gewechselt.





12. Spieltag: Oldenbroker TV - SV Rittrum  10:0
 




Endlich wieder zu Hause: Der sanierte Sportplatz kann wieder benutzt werden, und für dem OTV stand das 1. Heimspiel in dieser Saison an.  Der Aufsteiger, der sich zudem über den Klassenerhalt freuen kann, konnte aus dem Vollem schöpfen.  Da konnten 5 Rittrumer, Halbzeit, 5:0, nicht gegen halten.




11. Spieltag: TV Waddens – Oldenbroker TV  5:0

 



Vor einer großen Zuschauerkulisse, fand die Partie im Rahmen der Waddenser Woche statt. Vor Spielbeginn wurde Olaf Keiser  für 200 Spiele im Trikot des TV Waddens, geehrt. Der OTV reiste mit 7 Spielern an, während die Butjenter aus dem Vollem schöpfen konnten, und im Laufe der Partie 9 Spieler zum Einsatz kamen. Zum Matchgewinner wurde Bernd Helmerichs. Der an 3 Toren maßgeblich beteiligt war. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeitpause.



 

10. Spieltag: Oldenbroker TV – KBV Altjührden  3:0 




Da der sanierte Sportplatz in Oldenbrok noch nicht für den Spielbetrieb frei gegeben ist, stand für den OTV eine weitere „Heimpartie“ in Mentzhausen an. Beide Mannschaften, je 10 Spieler, konnten aus dem Vollem greifen. Durch die besseren Würfe verschafften sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht, und gingen mit dem 3:0 in die Halbzeitpause gegen den Tabellenzweiten. In der 2. Halbzeit wurde der OTV, nur einmal in den Torraum gedrückt, wo man sich aber befreien konnte. Der Neuling OTV weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto auf, und der angestrebte Klassenerhalt ist wohl realistisch.






9. Spieltag: Oldenbroker TV - BV Reitland II10:0




Die „Heimpartie“ sanierter Sportplatz beim OTV noch nicht bespielbar, erneut in Mentzhausen statt. Reitland reiste mit sieben Spielern an, und der OTV bot 10 Werfer auf. Der Aufsteiger sicherte sich weitere Zähler für den Klassenerhalt. Zur Halbzeit (8:0) war die Partie schon gelaufen.




8. Spieltag: Oldenbroker TV - BV Grünenkamp II 2:2




Der OTV, der mit 8 Spielern auflaufen konnte, empfing Grünenkamp, die mit 7 Spieler anreiste. Der OTV ging mit leichter Windunterstützung in der ersten Halbzeit 2 zu 0 in Führung. In der 2 Halbzeit kamen die Gäste auch zu 2 Toren. Es war ein ausgeglichenes faires Spiel, so dass das Ergebnis 2:2 gerecht war. Da der Oldenbroker Sportplatz noch nicht freigegeben ist, wurde das Spiel in Mentzhausen ausgetragen.




7. Spieltag: BV Kreuzmoor - Oldenbroker TV 3:2

 




Schnell stellte sich heraus, dass beide Mannschaften in etwa auf einem Niveau spielten. Es galt also Fehler zu vermeiden. Zudem war klar, dass das Duell der Hauptfänger Heiner Deters und Tobias Müller auf Kreuzmoorer Seite und Jens Brückmann und Dirk Frels auf Oldenbroker Seite entscheidend sein könnte. Die Kreuzmoorer konnten mit leichter Windunterstützung mit 2:0 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit drehte das Spiel windbedingt und die Oldenbroker konnten schnell ausgleichen. Auf Kreuzmoorer Seite wollte man sich mit einem Unentschieden nicht zufrieden geben. Tobias Müller riskierte bei den Schockbällen zunehmend mehr. Dies und ein durch Rainer Schmidt in der ersten Reihe abgefangener Schockball brachten den Raumgewinn zum entscheidenden 3:2. Da der angesetzte Schiedsrichter des TV Neustadt nicht antrat, stellte sich Michael Schönwällder vom TuS Grabstede als Schiedsrichter bereit.




6. Spieltag: SV Altenhuntorf II - Oldenbroker TV 1:1


 

Die Gäste sind mit neun Spielern angetreten und die Gastgeber mit acht. Die Oldenbroker begannen mit Rückenwind und zeigten sehr gute Würfe und drängten die Altenhuntorfer somit zum Tor. Beim ASV waren die Wurfleistungen schwach. Das 1:0 für Oldenbrok fiel nach sieben Minuten. Danach wurden vor allem die Schockleistungen beim Altenhuntorfer SV besser und man konnte einen höheren Rückstand zur Pause verhindern. In der zweiten Halbzeit begannen die Altenhuntorfer schwach. Der erste Wurf wurde auf 25 Meter abgefangen und somit waren die Oldenbroker dem 2:0 nahe. Gute Schockbälle der Altenhuntorfer Hauptfänger Marco Heinemann und Kai Haye brachten wieder Luft und man kam langsam in Richtung Tor. Werferisch war Oldenbrok überlegen. Das 1:1 fiel nach 13 Minuten in der zweiten Halbzeit. Die Altenhuntorfer machten das Spiel nun schnell und kamen am Ende des Spiels fast noch zum 2:1. 30 Meter vor dem Tor waren die Altenhuntorfer an der Reihe zu werfen, jedoch war die Spielzeit abgelaufen. Es war ein faires und sehr interessantes Spiel, welches auch gerecht 1:1 ausging.





5. Spieltag: SV Rittrum - Oldenbroker TV 0:5


Die Gastgeber traten mit sechs und die Gäste mit sieben Spielern an. Die Gäste verloren die Seitenwahl und so beschlossen die Gastgeber mit Windunterstützung in die erste Halbzeit zu starten. Die Gäste machten von Anfang an Druck und erzielten damit auch in der ersten Halbzeit den 0:2 Halbzeitstand. Die Gastgeber schafften es auch noch einmal kurz vor der Halbzeitpause die Gäste in Bedrängnis zu bringen, scheiterten aber mehrere Male und konnten somit den Anschlusstreffer nicht erzielen. In der zweiten Halbzeit wurde der Wind etwas stärker nur drehte er sich auch leicht, sodass die Gäste nicht alleine in den Genuss des zunehmenden Windes kamen. Aber trotzdem reichten die sehr guten, weiten Würfe der Gäste aus um den 0:5 Endstand herbeizuführen. Von beiden Seiten wurde das Spiel sehr fair gestaltet und der Schiedsrichter hatte kaum etwas zu tun.





4. Spieltag: TV Waddens I - Oldenbroker TV 4:1

 

Beide Mannschaften traten bei sonnigen Wetter vollständig an. Oldenbrok gewann die Seitenwahl und spielte die erste Halbzeit mit Wind im Rücken.
Der Oldenbroker Hauptfang bewies gleich zu Beginn seine Stärke und nutzte die anfänglichen Abstimmungsfehler zwischen den Waddenser Haupt- und Hinterfänger aus. Schnell stand es 1:0 für den Oldenbroker TV. Für die Butjenter war das quasi wie ein Weckruf. Mit guten Schockbällen und beständigen Würfen konnten die Gäste den Rest der ersten Halbzeit vom Tor fern gehalten werden. Halbzeitstand 1:0 für den Oldenbroker TV. In der zweiten Halbzeit setzten sich die werferisch ausgeglichenen Waddenser immer wieder im Torraum der Gäste fest. Lautstarke Unterstützung gab es am Spielfeldrand von den rund 70 Zuschauern, die zuvor schon den Heimsieg der zweiten Waddenser Mannschaft bejubeln konnten. Es war nur eine Frage der Zeit bis der Führungstreffer für Waddens fallen sollte. Am Ende stand es 4:1 für den TV Waddens. Das äußerst faire Spiel wurde geleitet durch Gustav Ottensmeier vom TSV Abbehausen.


3. Spieltag: KBV Altjührden – Oldenbroker TV  5:3

 

Die Heimmannschaft begann mit dem Wind, aber es dauerte 9 Minuten bis das 1:0 fiel. Die Führung wurde bis zum Halbzeitpfiff auf 4:0 ausgebaut, obwohl von den Spieler des KBV gleich 7 Wurfbälle nicht gefangen wurden. Der OTV verkürzte im 2. Abschnitt zum 4:2. Die Vorentscheidung war dann mit dem 5:2 gefallen.


2. Spieltag: BV Reitland II – Oldenbroker TV  5:0

Beide Mannschaften waren mit einem Sieg in dier Saison gestartet.  Der Neuling OTV musste einige Stammkräfte, darunter den Hauptfänger Jens Ludewig ersetzen. Rückenwind und Abstimmungsfehler sorgten für eine beruhigende 4:0 Halbzeitführung für den Spitzenreiter.




1. Spieltag: BV Grünenkamp II – Oldenbroker TV  1:7

 

Mindestens die Feinabstimmung stimmte bei den Hausherren, die mit sechs Spielern aufliefen, noch. Dem Bezirksklassenaufsteiger OTV merkte man vom Spielfluss schnell an das da schon ein ordentliches Trainingspensum angestanden hatte. Die Qualitäten vom Hauptfänger des OTV aus der Kreisliga, schienen sich noch nicht bis nach Friesland rumgesprochen haben. Jedenfalls warf der Ex-Landesliga Spieler aus Neustadt, Jens Brückmann, nach Heirat Nachname Ludewig den Anwurf nach Spielbeginn gleich über die gegnerische Mannschaft hinweg zum 1:0 ins Tor. Hauptfänger Jens Ludewig überzeugte auch mit dem gutem Auge bei den Schockbälle und verschaffte dem OTV immer wieder Raumgewinn. Schon zur Halbzeit war mit dem 0:7 die Vorentscheidung gefallen. Mit dem Rückenwind gelang Grünenkamp nur noch der Ehrentreffer.  Der OTV dürfte eine Bereicherung für die Spielklasse darstellen.



Herzlich Willkommen
 
Werbung
 
"
Wetter in Oldenbrok
 
OTV-Shop!
 
Mein Shop
 
Insgesammt waren schon 21474 Besucher (44052 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=